Burnout in der IT:  „Es ging einfach nichts mehr“

Ein Artikel in der Golem Karrierewelt von Pauline Schinkel vom 26. Juli 2021
Inhalt: Der Vorstand eines IT-Unternehmens schildert Anzeichen wie Schwindelgefühle, Herzrasen, hoher Puls, Druckgefühl im Kopf sowie Angst und Panik, die er zunächst ignorierte. Nach mehreren Wochen verstärkten sich die Symptome und führten zum Anruf beim Notarzt.

Dr. med. univ. Markus Moser ist Psychokardiologe und Notfallmediziner mit eigener Privatpraxis in Berlin und hat, gerade auch in Laufe der Corona-Pandemie, viele Burnout-Patienten betreut. Er hat festgestellt, dass die Symptome je Patient sehr unspezifisch sein können und weist darauf hin wie wichtig es ist die Ursachen herauszufinden, um die richtige Diagnose zu stellen. Je nach Schwere der Erkrankung wird ambulant oder stationär behandelt.

„Burnout-Prävention: Ein gemeinsamer Erfolg“

Ein Artikel von Helios Prävention
Inhalt: Psychische Erkrankungen haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Nicht mehr nur das Management ist betroffen - Mitarbeiter in allen Unternehmensebenen sind großen Belastungen ausgesetzt. Warum man sich über Burnout-Prävention Gedanken machen sollte, beantwortet Dr. med. univ. Markus Moser, Kardiologe und Präventionsmediziner vom Helios Prevention Center in Berlin. Er gibt unter anderem Tipps, wie man auf sich achten kann und zeigt auf warum es wichtig ist die eigene Wahrnehmung zu schärfen.

„Fit im Kopf“

Eine kurze Veröffentlichung im inpact Mediaverlag vom Juni 2020
Inhalt: Wie wirkt sich ein geistig und körperlich aktives Leben positiv auf unser Gehirn aus? Dr. med. univ. Markus Moser, der in der Mitte Berlins eine Kardiologische Privatpraxis führt, spricht über Präventionsmedizin, Achtsamkeitsmeditation, ganzheitliche Kardiologie, regemäßige Check—ups, etc.

„CHECK-UP STATT CHECK-IN“

Ein Helios-Advertorial in der Zeitschrift Laufzeit vom Mai 2020

Inhalt: Am Beispiel eines 51-jährigen Hobby- und Amateursportlers wird aufgezeigt, warum es nicht nur medizinisch erforderlich ist, sondern auch mehr sportlichen Erfolg und Spaß bringt, sich regelmäßig medizinisch durchchecken zu lassen. Dr. med. univ. Markus Moser, Kardiologe mit privatärztlicher Praxis in Berlin Mitte und Präventivmediziner im Berliner Helios Prevention Center, erklärt unter anderem was im Rahmen eines medizinischen Check-Ups gemacht wird. Es geht z.B. um Blutdruck, (Belastungs-)EKG und Blutbild. Zusätzlich kann beispielsweise auch eine Spiroergometrie durchgeführt werden, bei der die Belastbarkeit von Lunge und Herz-Kreislauf-System getestet wird. 

„Mediziner warnen vor Smartphone-Sucht: eine kulturelle Revolution“

Ein Artikel in der Berliner Zeitung vom Dezember 2019
Inhalt: Dieser Artikel nimmt Stellung zu „Segen und Fluch“ des Smartphones. Es mach unser Leben nicht nur einfacher, es birgt auch Risiken für unsere Gesundheit.